Gartenbauer: Mit Sachverstand den Garten planen

Ein Gartenbauer ist ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um die Planung Ihres Gartens geht. Er kann Ihnen genaue Tipps geben, was Sie bei der Gartenplanung beachten müssen. Damit auf dem eigenen Grundstück ein Traumgarten entsteht, ist es vorab wichtig, den Garten mit Sachverstand zu planen. Skizzen des Grundstücks können hierbei sehr hilfreich sein.

Gartenbau Königs-Wusterhausen Brandenburg

Gartenbauer Königs-Wusterhausen Brandenburg

Gartengestaltung mit Ihren Sträuchern und Lieblingsblumen

Alle gewünschten Elemente sollten von einem Gartenfachmann maßstabgetreu eingezeichnet werden. Somit können Sie sich vor ab genau ein Bild darüber machen, wie viele freie Flächen Ihnen noch zur Verfügung stehen. Vergessen Sie nicht, auch die Gartenwege mit einzuzeichnen. Diese Arbeit können Sie aber direkt in die Hände eines Gartenbauers legen. Er bietet eine jahrelange Erfahrung und das Know how.

Gartengestaltung Königs-Wusterhausen Brandenburg

Gartenpflege: Mulchen, Laub & Zuschnitt für besseres Wachstum

Durch die Hilfe eines Fachmanns können Fehler bei der Gestaltung der Außenfläche vermieden werden. Geben Sie bei der Beratung bereits an, welche Gartenelemente für Sie besonders wichtig sind und wie viel Budget Ihnen zur Verfügung steht. Er kann Ihnen auch bei der Pflege Ihres Gartens behilflich sein. Diese Arbeiten umfassen das Mulchen und den Zuschnitt Ihrer Sträucher.

Garten Königs-Wusterhausen Brandenburg

Gartenpflege Königs-Wusterhausen Brandenburg

Die Region Königs Wusterhausen

„hus to wusterhusen“, so wurde der Ort bei seiner ersten Erwähnung 1320 genannt. Nicht restlos geklärt ist die Namensherkunft und das Entstehungsjahr des Ortes. Fest steht, dass Schloss Königs Wusterhausen die liebste Residenz des Soldatenkönigs“ Friedrich Wilhelm I. war. Das karge Äußere kam seiner soldatischen Auffassung entgegen. Hier hielt er auch die bekannten Tabakskollegien und lud seine „langen Kerls“ zur Jagd. Das ehemalige Königliche Forstamt von 1869 liegt auf dem Gelände.

Seit dem Mittelalter sind Wasserstraßen wichtige Transportwege in der Mark Brandenburg. 1812 wurde die hölzerne Schleuse Neue Mühle an der Dahme durch einen Massivbau ersetzt. Die Hubhöhe beträgt 1,50 Meter.1893 entstand der Bahnhof in Königs Wusterhausen in seiner jetzigen Form als Backsteinbau, er ist Endstation der Berliner S-Bahn (Linie 46). Königs Wusterhausen zählt zum Berliner Ballungsraum und somit auch für Pendler in die Stadt interessant.

Naturliebhaber sind in der Umgebung der Stadt gut aufgehoben. Dichte Wälder und Seen, Wiesen und Felder, Flüsse und Kanäle – Radfahrer und Wanderer lieben die Landschaft ebenso wie Wassersportler.

Gartenplanung Königs-Wusterhausen Brandenburg

Gartengestaltung Königs Wusterhausen: Gartenbau / Gartenpflege